Mietvertrag

Mietvertrag

Als Mietvertrag bezeichnet man eine gegenseitige Vereinbarung zur zeitweisen Gebrauchsüberlassung, wonach sich der Vermieter als eine Partei verpflichtet, dem Mieter als der anderen Partei eine gemietete Sache (i.d.R. Mietsache) gegen Entgelt zu überlassen.  Der Vermieter verpflichtet sich damit, dem Mieter die Mietsache zum Gebrauch zu überlassen, im Gegenzug verpflichtet sich der Mieter zur Zahlung der vereinbarten Miete.

Wir unterscheiden zwischen dem Wohnungsmietvertrag, also wenn die Mieträume zu Wohnzwecken überlassen werden, sowie dem Mietvertrag über gewerbliche Mieträume. Dies können beispielsweise Ladengeschäfte, Büro- oder Lagerflächen sein.

Der Wohnungsmietvertrag unterliegt besonderen gesetzlichen Vorschriften sowie den Mieterschutzgesetzen.

Bei Vermietung einer Immobilie mit SATHI-Immobilien ist die Vorbereitung eines Mietvertragsentwurfs auf Wunsch inklusive.